Lieferbar (nach den AGB):

"Ideensammlung zur Sch - Therapie"
für 20 € + Porto

Nähere Info: --> "Sch-Buch" - - - viele Spiele, Verse, Arb.blätter auf 150 Seiten - zu bestellen:
sprachanfang@gmail.com

Sprachförderung erstreckt sich über einen langen Zeitraum.

 

Der Sprachzuwachs auf der Wortschatzebene geschieht ein Leben lang. Aussprache und richtige Grammatik dagegen erlernt das Kind durch Anschauung in einer relativ kurzen Zeitspanne.

Eigentlich ist es erstaunlich, wie schnell ein Kind in die Sprache hineinwächst und uns nur anhand seiner Fehlversuche  - "immer wieder diese tinderwadens" meinte ein Dreijähriger kürzlich - an seiner Entwicklung teilhaben lässt.

 

Die Sprachförderung, die alle gemeinsam betreiben können und müssen, heißt:

 

  Sprechen   -   Sprechen   -   Sprechen

 

aber:

  • nicht zu viel auf einmal,
  • dem Verständnis des Kindes angemessen
  • mit lautlich einfachen Wörtern, die fürs Kind leicht zu sprechen sind, da es die oft gehörten Wörter in der passenden Situation gerne selbst ausprobieren möchte.

 

 

Übersicht über die Unterkapitel:

Mit zwei Beiträgen versuche ich, das Gesamtbild der Sprachentwicklung und Sprachförderung im Kindergarten zu erfassen, der erste Artikel "Sprache ist überall" wurde veröffentlicht in der Kindergartenfachzeitschrift "klein&groß", der zweite Artikel "Ne dotten an" liegt bisher noch als Manuskript in meiner Schublade - nun findet er auf dieser Seite auch seine Leser.

Der 3.Beitrag ist detaillierter auf den Ablauf von Sprachanregung nach den "ersten Worten" ausgerichtet.

Im Weiteren kommt das große Thema Hören und Sprechen zur Sprache mit dem Problem der Mundatmer (bei verstellter Nasenatmung) und der Phonologischen Bewusstheit bei Vorschülern.

Sie lesen etwas über Sprachtherapie, und schließlich versuche ich im letzten Beitrag auf eine spezielle Situation einzugehen, in der die Eltern gegen Ende einer Sprachtherapie unterstützend auf die Kinder einwirken sollen.

Sprachanfang [-cartcount]