Ein sehr verheißungsvoller Titel:   Besonderes

Was soll das sein?

 

Wir hatten in früheren Jahren sehr gute Kontakte zu Professor Dr. Dr. Milos Sovak und seiner Frau Dr. Martha Sovakova, die in zahlreiche sehr informative Vorträge von beiden mündeten.

 

 

An dieser Stelle möchten wir ihre Gedanken, Vorträge,  und Hintergrundsberichte als "Kostbarkeit" anbieten.

 

Von Frau Sovakova wurde ich vor vielen Jahren in die Gedanken des linkshändigen Schreibens eingeführt. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie bereits in den 60iger Jahren in der Tschechoslowakei durchgesetzt, dass linkshändige Kinder auch mit der linken Hand schreiben dürfen.

Da die Kinder nicht recht wußten, wie die Handhaltung richtig ist, haben sie beide eine Schrift herausgegeben: "Das linkshändige Kind", die sie für uns ins Deutsche übertragen haben. Diese Schrift gibt Einblick in die richtige Schreib- und Stifthaltung, über die ich an andrer Stelle berichtet habe.

 

--> Kindergartenkinder  --> Sprechmalverse  --> Geheimnis der kleinen Stifte

 

Aber Professor Sovak war noch viel mehr: Er war in erster Linie Mediziner, der - da parteilos - nach 1945 weder als Chirurg noch als HNO-Arzt, seinen beiden Fachausbildungen ent- sprechend, arbeiten durfte.  Blieb ihm der Bereich der Logopädie!

 

Eine Schnittstelle zu seiner früheren Tätigkeit war, dass er uns auf die Wichtigkeit der Nasenatmung aufmerksam machte. Diese ist aktuell wie ehe und je, da viele Kinder im Kindergarten mit permanent geöffnetem Mund dasitzen. Sie bekommen nicht genug Luft durch die Nase und benötigen zusätzliche Luft durch einen leicht oder deutlich geöffneten Mund. Kein Wunder, wenn sich da die Zunge zum Sigmatismus interdentalis nach vorne schiebt.