Therapieimmanente Schulvorbereitung

 

Ich war kürzlich  in der Konferenz der Sprachfördergruppen an der Grundschule (Tandemteams Kl.1-2), um aus ihrer Arbeit Anregungen für die Schulvorbereitung meiner Ambulanzkinder im Kindergarten mitzunehmen.

Anhand der vorgestellten Arbeit und der Durchsicht des Vorschulheftes von „Tinto“ - Leselehrgang aus dem  Cornelsen-Verlag -  kristallisierte sich für mich deutlich heraus, was wichtig ist. Dies habe ich tabellarisch mit meiner Artikulationstherapie des Lautes /sch/ in Beziehung gesetzt, um es an umsetzbaren Beispielen zu verdeutlichen:

 

Thema

Umsetzung in der Artikulationstherapie im Kindergarten

Reimwörter

  • Bildmaterial von Reimen mit und ohne Sch-:  Schnecke-Hecke, Schuh-Kuh
  • Reimsätze vervollständigen

 

Silbenweises Sprechen

Abzählverse: „Der Schuh ist zu und dran bist du“        (Lauter Einsilber)

 

Anzahl der Silben

Memorybilder mit Sch- nach 1 - 4 Silbern sortieren

Wichtig: Kein Silbenklatschen, sondern mit den Fingern zeigen. Dann habe ich einen externen Speicher, und das Augenmerk kann auf der richtigen Artikulation vom /sch/ bleiben, wir müssen nicht nachdenken, wie viele Silben es nun waren, sondern können es an der Anzahl der Finger sehen !!!

 

Rhythmisches Sprechen

Laut

Memorybilder verdeckt auf den Tisch legen, mit dem Finger Karten antippen und /sch/ lautieren – gleichmäßige Bewegung und rhythmisches Sprechen

 

Rhythmisches Sprechen

Einsilber

 

Eine Karte mit einem einsilbigen Sch-Wort in die Mitte legen und diesen Finger-spaziergang mit dem gesprochenen Wort wiederholen:

Schuh – Schuh – Schuh – Schuh – Schuh ...    oder:

Schal -  Schal – Schal – Schal – Schal – Schal ...       - sooft das Kind mag!

Je nachdem, ob das Kind die Koartikulation von „schu“ oder „scha“ besser kann.

 

Rhythmisches Sprechen

Zweisilber

 

 In fortgesetzter Reihe und rhythmisch gleichmäßig ein zweisilbiges Sch-Wort sprechen:  Schere  Schere  Schere  Schere ...  (ich wippe schon wieder rhythmisch bei jeder Silbe mit dem Fuß)

 

Rhythmisches Sprechen

 2 Zweisilber                 im Wechsel

 

Zweisilber im Dreiertakt,    Pause für  den Wortwechsel:

  |     |       -       |     |      -      |     |       -     |     |       -      |     |

Sche-re  Pause  Schie-ne  Pause  Sche-re  Pause  Schie-ne  Pause  Sche-re...

Rhythmisches Sprechen

Zweisilber im Wechsel

mit Bewegung  oder

3 versch. Sch-Wörter:

Sche - re    Pause    Schie - ne   Pause    Sche - re     Pause     Schie - ne

Klatsch-klatsch       patsch-patsch        Klatsch-klatsch         patsch-patsch

 

Sche-re       Pause       Schie-ne       Pause        Schä-fer       Pause

 3 verschiedene Bewegungen mit beiden Armen:

2x auf die Oberschenkel   Pause   2x auf den Bauch   Pause   2x in die Hände klatschen

 

 

Sprechmalvers für

Dreisilber

Die Brezel hat sich als geschicktes Malbild für Dreisilber erwiesen:

z.B. Schub – kar – re     oder    

      Scheu – nen – dach  

 

Erkennen von gedehnt gesprochenen Wörtern

 

Alle 12 Sch- Memorybilder werden einzeln genannt und ausgelegt. Nun wird ein Wort sehr gedehnt gesprochen,  das Kind soll auf die Memorykarte zeigen und den Namen zügig sprechen.

 

Schneller Abruf

3 Memorybilder  von Einsilbern mit Sch- werden verkleinert mehrfach kopiert und auf eine Reihe von 12 Leerfeldern gelegt. Gemeinsam „lesen“ wir die Reihe Anschließend darf das Kind eine neue Reihenfolge legen, die es selbst „liest“  (unter Beachtung der Leserichtung von links nach rechts!).

 

Anfangslaute unterscheiden

Memorybilder mit 2 verschiedenen Anfangslauten werden auf den Tisch gelegt und den Stellvertretern jedes Lautes zugeordnet, z.B. bei  F- und  Sch- einer Feder und einer Schere.

 

Leserichtung von links nach rechts

Beim Üben von Sch- im Satz male ich gerne Satzmuster zum Lesen auf und "lese" mit dem Kind - hier einem Mädchen - gemeinsam mehrere Sätze:               

              Ich                 schiebe              den Schuh.     

 

Graphomotorik

Hohlbuchstaben malen und den Laut sprechen,

--> das ist bei dem Graphem  S  geschickter !

Groß- und Kleinbuchstaben

Wenn das Kind seinen eigenen Namen schreiben kann, schreibe ich ihn bewusst mit großem Anfangsbuchstaben und ansonsten klein, damit es lernt, dass es zweierlei Buchstaben gibt - (wenn ich mal schnell den Namen aufs AB  schreibe)!

 

Kognitiver Bereich

 

Reihe fortsetzen

Welches Schneckenhaus kommt als nächstes? „Das weiße Schneckenhaus“

- kann man auch mit den Memorybildern vom Schnellen Abruf spielen

 

Was passt zusammen

Schlüssel und Schloss, Schuh und Strumpf, Schirm und Regenwolke, Schaf und Stall,  Schiene und Eisenbahn, Schere und Papier ...

 

Labyrinth

Beim verrückten Labyrinth  (mit Sch-Wörtern)  muss man Wege finden und darf nicht in Sackgassen festsitzen.

Fadenspiel: 3 Schafe, eine Blume, ein Apfel und ein Grasbüschel  liegen auf dem Tisch, mit 3 sich kreuzenden Fäden, werden Wege zu dem Schaffutter gelegt und mit “sch“ nachgefahren.

 

Figur-Grund - Wahrnehmung

Wir malen  ein Wiesenbild mit vielen Schnecken, und müssen dort alle finden.

Schlangennest mit vielen durcheinandergewürfelten Schlangen - kann man natürlich auch mit den essbaren süßsauren Schlangen spielen.

 

Was fehlt

Was hat sich verändert, z.B. Schiffbild mit Variation

 

Schau genau

Schlangenmemory:  immer 2 Schlangen mit dem gleichen Muster malen.

 

 

 

Nach meinen ersten Überlegungen konnte ich feststellen, dass ich alle diese Bereiche in meiner Ideen-sammlung zur Sch-Therapie zusammengestellt habe.    

Übrigens lässt sich das wiederholte Sprechen eines Wortes, wie es der Wortsammler für seine neuen Wörter braucht, mit dem rhythmischen Sprechen gut verbinden.                                                                                     Theda Hiller            www.sprachanfang.de

 

Schneller Abruf bei einem Vierjährigen mit Krebsen und Katzen          ( unser Übunsglaut:  / k / )


Wir stanzen rote Krebse aus und kleben 3 nebeneinander auf ein Blatt Papier - 2 Reihen untereinander.

Wir stanzen gelbe Katzen aus und kleben 3 nebeneinander unter die Krebsreihen - 2 Reihen untereinander.

Als 5.Reihe kleben wir Krebse und Katzen in unregelmäßigem Wechsel.

 

Nun "lesen" wir die 5 Reihen.

Der Vierjährige benennt die Krebs- und Katzenbilder immer mit richtigem Laut /k/.

 

Aber in der 5. Reihe ist er überfordert: er benennt zwar die Tierbilder jeweils richtig, sagt als Anfangslaut aber immer / t / !

 

Übertragen auf Sch-Wörter: Wer einen Schaf- und einen Schildkröten-

ausstanzer hat, kann in gleicher Manier ein  "Leseblatt" zum schnellen Abruf herstellen.

Wer dies nicht hat, hat vielleicht Holzschafe und nimmt Walnussschalen als Schildkröten oder malt halt 10 Schafe und 10 Schildkröten ...