Lieferbar (nach den AGB):

"Ideensammlung zur Sch - Therapie"
für 20 € + Porto

Nähere Info: --> "Sch-Buch" - - - viele Spiele, Verse, Arb.blätter auf 150 Seiten - zu bestellen:
sprachanfang@gmail.com

Sprechen und Malen bei den 2-3 Jährigen                                                       Th.Hiller

Jedes Kleinkind ist anders und eigen.

Viele Kinder haben wenig Ausdauer, manche Kinder sitzen stundenlang bei einer Sache.

Viele Kinder brauchen Gegenstände zum Hantieren, manche sind fasziniert vom Stift - auch vom Klebestift.

Viele Kinder halten einen Stift sofort richtig, manche haben einen Flötengriff, Faustgriff, o.ä.

 

Zum Malen sind für die Kleinen zunächst Wachsblöcke geeignet. Es gibt 8 Farben in einer Schachtel - völlig ausreichend! Die Blöcke sind klein und rechteckig und werden mit 3 oder 4 Fingern gehalten.

Damit kann man Flächen ausmalen, Farben ausprobieren, Freude am Tun haben.

 

( --> Geheimnis der kleinen Stifte - zu finden unter: Kigakinder - Sprechmalverse ).

 

Erste Formen zum Nachmalen sind Kreise oder Geraden oder Zickzack / Krikelkrakel.

Am besten malt man die Form vor und hält gemeinsam mit dem Kind den Wachsblock und malt und spricht. Das Kind malt sicher nur und spricht nicht, die Sprache kommt irgendwann hinzu, wenn es die Form oft genug gemalt hat und den Kopf für das Wort frei hat. Daher ist es nicht sinnvoll, die Form zu wechseln, besser malt man immer wieder die gleiche Form mit mehreren Wachsfarben.

 

Mit ersten Sprechmalversen steht der Spaß im Vordergrund und es werden nur Einzelwörter gesprochen:

Ball, Hund, Schwein, Ha-se, Vo-gel  und Stern.  Später kann durch kleine Ergänzungen, z.B. durch Adjektive erweitert werden  -->


Sprachanfang [-cartcount]