2 Tests zum Genauen Hören  und zum Kurzzeitgedächtnis

Für Drei- bis Vierjährige sind die üblichen Tests mit Unsinnwörtern ein Problem, wenn die Wörter artikulatorisch zu kompliziert sind. Die Kinder scheitern unnötigerweise. Daher brauchen sie einfache Silbenfolgen.

Um die Kinder, die meist noch testunerfahren sind, vorsichtig an die Aufgabe heranzuführen, lasse ich ein Stofftier die Silbenfolgen nachsprechen. Die Kinder lassen sich dadurch ansprechen und hören zu, was das kleine Stofftier antwortet. Erst im 2. Teil sind sie dann selber dran und sprechen mir zumeist bereitwillig die Wörter nach.

Bei 45 Kindern konnte ich bisher diesen Test durchführen. Die Kinder waren zwischen 3 (7 Kinder) und 5 Jahren alt. Alle werden von mir betreut und habe eine SES oder Aussprachefehler.

Die Fünfjährigen haben ausnahmslos die Entscheidung, ob das Stofftier richtig oder falsch nachge- sprochen hat, richtig beantwortet.

Beim Nachsprechen stolperten einige über die längeren viersilbigen Wörter. Bei Dreijährigen ist dies altersentsprechend, bei deutlich über Vierjährigen eine Folge ihrer geringen Speicherkapazität.

Von den 7 Dreijährigen haben 4 Kinder die Frage nach der Richtigkeit der nachgesprochenen Wörter gar nicht verstanden, auch 2 Vierjährige verstanden diese Frage nicht. Den meisten gelang es aber, die gleich oder nicht gleich gesprochenen Wörter zu unterscheiden.

Beim Nachsprechen der länger werdenden Silbenfolgen zeigt sich ein sehr uneinheitliches Bild: einige Kinder waren bereits mit Dreisilbern überfordert, anderen gelang auch das Nachsprechen der Viersilber ohne Probleme.

Der Test ist von mir für die Jüngeren konzipiert worden. Mein Gedanke war, ihnen die Hürde der lautlich schwierigen Wörtern zu nehmen. Deutlich wird bereits bei der kleinen Population von 45 "Testkindern", dass kein Kind Probleme hatte, die Silbenfolgen aus der 1. und 2. Artikulationszone nachzusprechen. Insofern erfüllt der Test seinen Zweck.

Eine größere Kinderzahl kann vielleicht erweisen, ob - wie vermutet - die Hürde zwischen drei- und viersilbigen Wörtern zwischen 3 und 4 Jahren liegt. Der Zahlennachsprechtest ZFG aus dem Psycholinguistischen Entwicklungstest PET ( v. Angermeier) zeigt mit der Altersnormierung, dass dreijährigen Kindern das Nachsprechen von 3 jeweils einsilbigen Zahlen gelingt.