Hasenvers

Zuerst malen die Kinder jedes auf ein quer gelegtes Blatt eine grüne Wiese.

Darauf entsteht mit dem folgenden Vers ein Hasenbild:

 

"Auf der Wiese sitzt ein Hase,

mit großen Ohren kleiner Nase."

 

Der Sprechmalvers wird mehrfach mit verschiedenen Farbstiften wiederholt.

 

Nun folgt eine kleine Geschichte:   

"Der kleine Hase frisst von dem grünen Gras.

 - Plötzlich ..."  

 

 

--> wie geht die Geschichte weiter?

 

Hier einige Ideen der Kindergartenkinder zwischen 4 und 6 Jahren:

Mädchen 4;10: Plötzlich kam ein Fuchs und "schnapp" hatte er sie - die Hasen. Dann weinten sie, weil der Hase sie nur geschluckt hatte. Da sagte der 1.Hase: "wie kommen wir raus?" Da sagte der 2.: "Ich finde das auch!" Der 3. sagte: "genau - wie?" da sagte der nächste: "Ich weiß es." Da sagte der eine Hase: "Genau, wir fragen einfach den schlauesten Hasen!" Da sagte er: "ich weiß es schon: wir werfen einen Fisch aus seinem Maul heraus und dann verschluckt er ihn. Und solange er isst, gehen wir raus!"

 

Junge 4;08 singt: "Stupf der kleine Osterhase fällt dann dauernd auf die Nase." [ich helfe weiter: er tut sich die Nase weh und läuft] "zu die Männer, auch die Kinders und die Mamas und" [ meine Hilfe: er versteckt sich - ein Junge hat ] "ein Osterei versteckt."  [meine Frage: was ist mit Stups?] "Der kleine Osterhase..." - er singt wieder das Lied und ergänzt: "und er legt die Eiern, und wo er müde war, wurde er weggelaufen und dann wieder daheimdelaufen und deslafen."

 

Junge 5;05: "Plötzlich hat er 3 Haare an beiden Seiten, das sind Hasenhaare. Der Hase hat nen dicken Bauch, heute hat er Hasenfutter gegessen - und aus!"

 

Mädchen 6;05: "Plötzlich hört er einen Schmetterling. Der Hase malt Eier an, dann verteilt er die Eier und die Kinder müssen sie suchen. Der Hase hoppelt wieder zurück. Zuhause angekommen, legt er sich gleich ins Bett und ihm fallen schon die Augen zu."

 

Mädchen 6;02: "Plöztlich hat der kleine Hase Hunger. Der isst eine Karotte, weil er so hungrig ist und weil er klein ist, und er hat keine Mutter. Danach kommt der Fuchs. Der Hase ist schnell weggehoppelt zu seiner Kusine. Die Kusine wohnt am ...berg - Ende"

 

Junge 4;10: "Plötzlich springt der weg. Er läuft zu seiner Familie" [ ich helfe: wo ist die Familie?] "die ist zuhause und arbeitet." [ meine Hilfe: als der kleine Hase ankommt ] "da kocht die Mama Möhren zum Essen. Und zum Nachtisch essen die eine Frucht mit Belohnung. Der kleine Hase spielt mit sein' Bruder, der spielt ... (grummelgrummel) und dann hüpft wieder zurück - fertig!"

 

Junge 6;04: "Plötzlich kommen Kinder und sie nehmen den Hasen mit nach Hause, tuen ihn in den Stall und tuen ihm Karotten geben, tuen mit ihm spielen und tuen ihm was zu trinken geben. Nach 7 Wochen tuen sie ihn wieder frei lassen."

 

Junge 5;03: "Plötzlich kommt ein Löwe und sie spielen miteinander." [meine Nachfrage: was?] "Dino - ein kleiner T-Rex und ein großer T-Rex. wie geht's denn weiter? Dann kommt eine Maus und die spielt mit dem T-Rex, dann frühstücken die miteinander." [ meine Nachfrag: was? ] "Was essen Mäuse? Ich glaub Käse Die Maus esst Käse und der Löwe kriegt Fleis (-sch) und der Hase, was essen nochmal Hasen? glaub Nüsse - und der Hase esst Nüsse. Fertig"