Lieferbar (nach den AGB):

"Ideensammlung zur Sch - Therapie"
für 20 € + Porto

Nähere Info: --> "Sch-Buch" - - - viele Spiele, Verse, Arb.blätter auf 150 Seiten - zu bestellen:
sprachanfang@gmail.com

Aufbau einzelner grammatischer Bereiche

 

Wie gut können Kindergartenkinder eigentlich die verschiedenen Pluralformen?

Bei guter Sprachentwicklung gibt es auch im Vorschulalter noch viele Unsicherheiten. Daher bemühe ich mich, bei unseren häufigen Memory-

spielen eine kleine Pluralübung anzufügen:

 

Nach Beendigung des Memoryspiels muss meistens zwischen den Kindern die Frage geklärt werden, wer denn gewonnen hat. Die einfache Antwort findet sich im Messen der Höhe beider oder aller Haufen. Dient dies nicht der Klärung oder behauptet ein Kind in krasser Weise, es habe gewonnen, obwohl dies augenscheinlich nicht stimmt, schlage ich vor, einen Turm zu bauen. Die Türme werden nebeneinander "errichtet", indem wir Stockwerk für Stockwerk die Paare nebeneinander legen. Die Turmhöhe ist nun meistens gut ersichtlich, evtl zählen wir auch noch paarweise ab.

Jetzt kann noch gut eine Pluralübung folgen: Wir erzählen uns gegenseitig, was wir gewonnen haben: Ich habe 2 Schiffe, 2 Schaukeln, 2 Scheren, 2 Schilder, 2 Schaufeln ... Sagt das Kind eine Pluralform falsch, sage ich nur kurz die richtige Form, verlange aber nicht, dass das Kind dies nachspricht.

Einen  anderen grammatischen Bereich betreffen die Objekte im Satz:

"Der Schneemann hat einen / den Stuhl."

"Die Schneefrau hat eine / die Schaufel."    

 

--> bewusst habe ich dem Schneemann männliche Objekte und der Schneefrau weibliche Objekte zugeordnet. Wie auf dem nebenstehenden Bild zu sehen ist, das Nick und ich gemeinsam gemalt haben, hat die Schneefrau nur weibliche Dinge bei sich: die Jacke, die Schleife, die Schaufel, die Fahne, die Maus!

 

Eine Vermischung kann nach grundsätzlicher Erkenntnis natürlich erfolgen!  --> unter Schneemannideen (anderes Unterkapitel unter dem Hauptkapitel Sprachförder. - Sätze) finden sich je 12 Bilder vom Schneemann und seiner Frau mit männl. und weibl. Objekten.

Weitere grammatische Bereiche betreffen die Präpositionen und die Possessivpronomen, die den Besitzer anzeigen. Manche Kinder verwechseln noch lange sein und ihr oder seine und ihre. Dazu finden sich Übungen in den Unterkapiteln.

Sprachanfang [-cartcount]